Interview mit Eckhardt Hütten

Alfred SpekkerEckhart Hütten, tätig als Geschäftsstellenleiter für Bonnfinanz in Schwanewede.

Der heute 52-Jährige wohnt und arbeitet in Schwanewede und hat bei Bonnfinanz im Juli 1997 seine berufliche Heimat gefunden. Das Interview führte Martin Siebert, Gebietsdirektor in Hamburg.

 

 

Bonnfinanz fragt nach!

Was sind die Eckpfeiler Ihres Lebenslaufes?
Nach Abitur und Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr (mit Studium Maschinenbau) bin ich 1997 zur Bonnfinanz gekommen und leite seit 2004 meine Geschäftsstelle für Bonnfinanz in Schwanewede.

Wie kam es zu Ihrem Wechsel zur Bonnfinanz AG?
Nach ersten sehr positiven Erfahrungen – ich war zunächst ein Jahr nur nebenberuflich für die Bonnfinanz tätig - unterbreitete mir der damalige Vertriebsdirektor für die Region, Jürgen Keunemann, 1998 ein attraktives finanzielles Angebot für einen Umstieg in die Hauptberuflichkeit und der Perspektive einer Führungskarriere.

Was war der ausschlaggebende Grund für Ihren Wechsel?
Die Notwendigkeit einer beruflichen Neuorientierung nach der Bundeswehrzeit und die attraktiven Angebote einer Tätigkeit für Bonnfinanz. Natürlich spielte für mich, als ehemaliger Offizier, auch das Thema Führungsposition eine wichtige Rolle.

Was waren Ihre Ängste oder Sorgen? 
Ich bin Überzeugungstäter, daher hatte ich keine wesentlichen Ängste oder Sorgen. Ich habe es als persönliche Herausforderung gesehen, da ich unbedingt in die freie Wirtschaft wechseln wollte.

Würden Sie noch einmal zu der Bonnfinanz wechseln?
Das steht für mich außer Frage, selbstverständlich!

Was war Ihr größter Erfolg bei der Bonnfinanz AG bisher?
Es gibt viele Dinge, die ich in meinen inzwischen mehr als 20 Jahren bei Bonnfinanz erreicht habe, aber als verheirateter Familienvater sind mein größter Stolz eben doch meine vier Kinder.

Was möchten Sie darüber hinaus noch erreichen?
Da ich in den langen Jahren bei Bonnfinanz unser Karriereangebot und die Beratungsleistungen gegenüber unseren Kunden wirklich zu schätzen gelernt habe, bin ich überzeugt, noch viele Menschen für unsere Karrierechancen begeistern zu können. Denn ich möchte mit den Ideen neuer und vielleicht auch jüngerer Vertriebspartner den Erfolg meiner Geschäftsstelle sichern und weiter ausbauen.

Was möchten Sie potentiellen Beratern mit auf den Weg geben?
Erste Voraussetzung ist natürlich die Lust auf ein mehr an Einkommen und die Bereitschaft, dafür auch viel positive Energie aufzuwenden. Und wer darüber hinaus Wert auf eine integre und ehrliche Finanzberatung legt, sich selber gerne ein bisschen mehr verkäuferisches und beraterisches Talent attestiert, der wird bei Bonnfinanz beste Karrierechancen vorfinden. Deshalb mein Angebot: Einfach mal anrufen oder vorbeikommen und sich die Bonnfinanz erklären lassen!