Pin@2x

Kfw-Förderung beim Hauskauf: Mehr Eigenheim-Zuschüsse. Weniger zurückzahlen

Artikel als PDF

Seit dem 1. Juli 2021 gibt es für energieeffiziente Neubauten und Gebäude deutlich mehr staatliche Kredite und Zuschüsse. Die bisherigen KfW-Programme für energieeffizientes Bauen und Modernisieren werden von der neuen Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) abgelöst. Durch diese Unterstützung möchte der Staat einerseits Wohneigentum fördern, andererseits stärkere Anreize für energieeffizientes Bauen und Sanieren schaffen.

Neue staatliche Kfw-Förderungen für Neubauten ab 01.07.2021

Wohngebäudekreditprogramm (261, 262)

  • Förderkredit für Sanierung, Neubau und Kauf
  • Bis zu 150.000 € Kredit je Wohn­einheit für ein Effizienzhaus
  • Bis zu 60.000 € Kredit je Wohn­einheit für Einzelmaßnahmen
  • Weniger zurückzahlen: zwischen 15% und 50% Tilgungszuschuss auf den Kreditbetrag. Dadurch verkürzt sich die Gesamtlaufzeit des Darlehens.
  • Bis zu 5.000 € Zuschuss für die Baubegleitung, z.B. für einen Energieeffizienz-Berater


Wohngebäudezuschuss 461

  • Für Komplettsanierung, Bau und Kauf eines Effizienzhauses 
  • Sanierungszuschuss bis zu 75.000 € je Wohneinheit
  • Bauzuschuss bis zu 37.500 € je Wohneinheit
  • Zusätzliche Förderung möglich, z. B. für Baubegleitung

Wir zeigen Ihnen, welche Kfw-Förderungen Ihnen beim Hausbau zustehen

Unsere Finanzierungsspezialist*innen erläutern Ihnen, was für Ihr Eigenheim drin ist und wie Sie die neuen Förderungen am besten kombinieren. Nach Einschätzung unserer Expert*innen sind die neuen Förderungen für energieeffiziente Gebäude sehr lukrativ, wenn Sie jetzt eine Immobilie kaufen, Ihr Haus sanieren oder neu bauen möchten. Hier liefern wir einen Überblick über die Neuerungen und Vorteile für Besitzer*innen und Käufer*innen von energieeffizienten Immobilien.

Was sind KfW-Förderungen für den Hausbau und warum heißt das jetzt BEG?

Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) bietet als bundeseigene Förderbank unter anderem Programme für die Sanierung oder den Neubau von energieeffizienten Wohngebäuden. Da immerhin rund 25 % unseres CO2-Ausstoßes durch Gebäude und deren Energieversorgung entstehen, sind energieeffiziente Gebäude Teil der Energiewende und werden staatlich gefördert. Mit der KfW-Förderung für Hauskauf, Neubau oder Hausbau profitieren Kreditnehmer*innen von Zuschüssen, zinsgünstigen Darlehen, langen Sollzinsbindungen (bis zu 20 Jahre), niedrigen Monatsraten und Zuschüssen, die nicht zurückgezahlt werden müssen.

Zum 1. Juli 2021 sind diese Programme neu strukturiert und in die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) überführt worden. Anstelle der bisherigen KfW-Förderprogramme 151, 152, 153 und 167 gibt es nun die Kreditprogramme 261 und 262 und den Wohngebäude-Zuschuss 461. Die Anträge laufen nach wie vor über die KfW.

Gelten die KfW-Förderungen für Hausbau und Hauskauf?

Die KfW-Förderungen gelten für den Kauf, für den Bau und für die Sanierung von energetischen Immobilien. Auch Einzelmaßnahmen wie die energieeffiziente Dämmung von Fenster, Haustür oder Dach werden gefördert.

Was ist neu?

Bereits seit November 2020 gilt das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG), das die energetischen Anforderungen an beheizte und klimatisierte Gebäude festlegt. Im Zug dessen wurden auch die Förderprogrammen zur Energieeffizienz neu geregelt, um ökologische Maßnahmen einfacher und lukrativer zu gestalten. So wird zum Beispiel der Einsatz erneuerbarer Energien höher bezuschusst. Neu ist auch der besonders energiesparende Standard „Effizienzhaus 40“, für den es 120.000 € Kredit mit 20 % Tilgungs­zuschuss oder 24.000 € Investitionszuschuss gibt. Höher bezuschusst wird auch die Baubegleitung durch Energieeffizienzexperten.

Darüber hinaus wird auch digitale Gebäudetechnik, die zur Energieeinsparung beiträgt, gefördert. So unterstützt die KfW Maßnahmen zur intelligenten Hausteuerung (Smart Home) durch Fenster- und Türsensoren, Lichtsteuerung, smarte Heizung etc. Außerdem können Sie in Zukunft wählen, ob Sie die Förderung als Zuschuss (direkte Auszahlung) oder als Kredit (mit Tilgungszuschuss auf den Kreditbetrag) erhalten möchten.

Kfw-Förderungen für Neubauten

Bei Kauf oder Bau eines neuen Gebäudes lohnt sich die Finanzierung über die staatlichen Zuschüsse besonders. Voraussetzung ist die Klassifizierung der Energieeffizienz, für die die KfW Standards festgelegt hat. Orientierungsmaßstab für die Förderungen ist der KfW-Effizienz­haus-Standard oder die Energieeffizienz eines vergleich­baren Passiv­hauses. So verbraucht ein „Effizienzhaus 55“ nur 55 % der sogenannten Primärenergie, die eine Vergleichsimmobilie verbrauchen würde. Je geringer der Gesamt­energie­bedarf der Immobilie und je besser die Wärmedämmung ist, desto höher ist die staatliche Bezuschussung.

Professionelle KfW- und BEG-Förderberatung

Was Sie für die bestmögliche Förderung brauchen: Erstens eine*n Energieexpert*in, zweitens eine Bank, drittens eine*n Finanzierungsspezialist*n. Die Energieexpert*innen analysieren den Zustand, entwickeln einen Maßnahmenplan und stellen die Bestätigung über die Beratung und den KfW-Effizienzhaus-Standard aus, die Sie für die Förderanträge benötigen. Die Kosten für diese Zertifizierung können Sie über den Baubegleitungs-Zuschuss teilweise zurückerhalten. Den Förderantrag stellen Sie nicht direkt bei der KfW, sondern über „durchleitende“ Kreditinstitute, Banken oder Sparkassen. Diese verwalten die Fördermittel und Kreditverträge. Bitte beachen Sie: Die Anträge müssen vor Beginn des Vorhabens (Kaufvertrag, Baubeginn, Sanierungsstart) gestellt werden.

Bonnfinanz als KfW-Finanzierungspartner

Um bei der Antragstellung alles richtig zu machen und die passende Bank für den Kredit auszuwählen, wenden Sie sich am besten an eine*n Spezialist*in für die Bau- und Eigenheim-Finanzierung. Fragen Sie Ihre*n Bonnfinanz Expert*in vor Ort nach den neuen Förderungen, um Ihr Eigenheim mit den besten Konditionen zu finanzieren. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl der passenden Förderung, unterstützen Sie bei der Antragstellung und vergleichen für Sie die Konditionen bei 400 Partnerbanken. Worauf Sie außerdem bei der Antragstellung achten sollten und welche Förderungen es darüber hinaus gibt, zeigen wir Ihnen gern. Unsere Baufinanzierungsspezialisten*innen erstellen einen maßgeschneiderten Finanzierungsplan für Sie. Nutzen Sie dazu einfach das untenstehende Suchformular.

Zurück zur Übersicht